Bielefeld, 08.09.2013

Der Stammtisch im September

"Von der Vrdunklung Valinors"

Ein Bericht von Carola Oberbeck

Schon ist der Stammtisch wieder Geschichte. Immerhin konnten wir gestern noch ein mal draußen sitzen, da das Wetter besser war als angesagt.

Anwesend waren
Susy
Rainer
Thomas
Wilfried
Mario (mit Matthias)
Matthias
Carina
Christian
Ciriel

Wir besprachen das Kapitel „Von der Verdunklung Valinors“. Uns fiel auf, dass Melkor „noch“ die Gestalt wechseln kann oder sogar ganz ohne sie auskommt – wenn das auch nicht mehr lange der Fall ist.
Ungolianth kommt aus Avathar und ist Melkors erste Dienerin, die sich aber von ihm abgewandt hat, um ihre eigene Gier zu stillen. Woher sie genau kommt, wird nicht gesagt. Sie hungert auf jeden Fall nach Licht, haßt es aber gleichzeitig. Das klingt fast wie eine Sucht. Ähnlichkeiten bestehen außerdem zu Melkor (der der Silmaril begehrt und sie gleichzeitig hasst) oder Gollum und seine Beziehung zu dem einen Ring.
Melkor lockt Ungolianth mit Versprechungen ihm zu helfen.
Interessant ist das Unlicht, mit dem Ungolianth ihre Netze webt. Es handelt sich hierbei um etwas Anderes als einfache Dunkelheit. Durch diese kann wenigstens Manwe noch sehen (auch ohne irgendein Licht, aber das Unlicht vermögen selbst seine Augen nicht zu durchdringen. Wir fühlten uns ein wenig an das Nichts erinnert, von dem auch Michael Ende schreibt. Der Mensch scheint die Vorstellung von gar nichts nur schwer ertragen zu können (das mag auch an der Erfahrung liegen, dass es auf der Erde nicht Nichts gibt – und seien es nur Wüste oder Steine, irgendwas ist immer da.
Iese Dunkelheit verursacht Verzweiflung und kommt auch im „Herr der Ringe“ vor. Auch die Spinnen aus dem Düsterwald im „Hobbit“ (es gibt die Theorie, dass diese Spinnen Nachkommen von Ungolianth und / oder Kankra sind, und Kankra ist eine Nachfahrin von Ungolianth). Mit ihren tauen baut Ungolianth Melkor eine Leiter, so kommen sie Valinor immer näher.
Da taucht auch die Frage auf, ob die Valar Melkor nicht nachdrücklich genug verfolgt haben? Denn also sie ihn nicht finden können, kehren sie einfach wieder nach Hause zurück, kommen aber anscheinend nicht auf die Idee, dass Melkor nicht dort sein könnte, wo sie ihn suchen.

Die Valar feiern so etwas wie ein Erntedankfest, auf dem sich Feanor und Fingolfin versöhnen. Sie schwören sich gegenseitig Treue.
Da alle bei dem Fest sind, werden Melkor und seine Verbündete nicht bemerkt. Melkor ersticht nacheinander die Bäume, Ungolianth leckt das Licht, dass auf den Boden tropft, auf und saugt beide anschließend aus. Dabei dringt ihr Gift in die Wurzeln ein und tötet die Zwei Bäume.
Da sie danach aber immer noch durstig ist, trinkt sie auch Yavannas Brunnen leer und vergiftet diese ebenfalls. Das besondere Dunkel, dass sie dabei freiläßt, verursacht Schrecken und „erstickt den Willen“.

Ist Ungolianth eine Spinne? Sie scheint nur die Gestalt einer Spinne zu haben. Es heißt, sie saugt die Bäume mit ihrem „Rüssel“ leer. Im Original steht dort allerdings „beak“ (Schnabel). Spinnen haben allerdings weder einen Stachel noch einen Rüssel. Hat Krege das „verbessert“?Die Vergiftung paßt allerdings wieder auf eine Spinnen, die ihre Beute ja auch so vertilgt.

Die Valar nehmen die Verfolgung auf, die allerdings erfolglos bleibt. Selbst Tulkas vermag nicht durch das Unlicht zu gehen und sieht nichts mehr, die Verfolger werden ängstlich und verzagen, als sie dem Unlicht näherkommen.
Wie es scheint, ist Nahar (wahrscheinlich auch nur Nahar) beschlagen, da von seine Hufen Funken sprühen (das erste Licht, dass man wieder sieht nach dem Ersterben der Bäume sieht). Funken sprühen allerdings nur von Hufeisen und nicht von den Hufen.

Danach gab Wilfried noch einen Ausblick auf das nächste Kapitel.
Danach ging es noch um Bücher, Serien und gar Politik.

Ein schöner Abend war das! Nächsten Monat geht es dann weiter. Allerdings kann ich noch nicht versprechen, dass ich dann dabei bin, da das mein letztes Urlaubswochenende ist.

Bis bald also!
Ciriel

Stammtisch Bielefeld

Der Stammtisch Bielefeld trifft sich jeden 1. Sonnabend im Monat. Das nächste Treffen ist am 03.05.2014 ab 17:00h.

Location

New Orleans
Feilenstraße 31
33602 Bielefeld

Ansprechpartner

Bielefeld: Weitere Berichte

» alle Berichte aller Stammtische anzeigen