Berlin, 27.02.2010

Stammtischtreffen Februar 2010

In den Schluchten des Canto

Ein Bericht von Nimloth

Guten Morgen und ein fröhliches Hallo in dei Runde

Letzten Freitag am 26.02.2010 fand wieder einmal ein geselliges Stammtischtreffen statt.

Ihr seht also, es waren zahlreiche Gefährten da, die den Stammtisch bereicherten vor allen Dingen war es schön die Leute wiederzusehen, die in letzter Zeit nicht soviel Zeit für den Stammtisch hatten, zB Aquila und Lalaith - schön, dass ihr wieder Zeit gefunden habt!
Wir haben diesmal eine neue Lokation ausprobiert, das Café Canto. Im oberen Teil des Cafés ist es wirklich sehr gemütlich, die Athmosphäre stimmig und das Essen lecker. Wir besetzten allerdings den unteren Teils des Cafés, will heißen: den Partykeller. Es war genug Platz für uns und wir hatten den Raum für uns allein, dennoch war die Athmosphäre etwas zu eng und kalt, weil es zuwenig Tische gab. Außerdem war die Heizung kaputt. Ob wir das Café Canto im Anschluss als feste Location nehmen oder ob es bei einer Notlösung bleibt, soll im folgenden noch diskutiert werden.

Nichtsdestotrotz fand ich persönlich war es wieder einmal ein gelungenes Stammtischtreffen
Nachdem sich alle Gefährten nach und nach eingefunden, etwas getrunken und geplauscht hatten, begann Jan mit der Begrüßung. Wichtige Themen die angesprochen wurden waren der TolkienTag 2010 und die Position des Stammtischsprechers.
Wir haben darüber diskutiert ob wir nicht doch die Position des Stammtischsprechers einer anderen Person übertragen. Eigentliche Stammtischsprecherin ist ja Nenyanna, doch weil sie aus beruflichen Gründen oft nicht beim Stammtisch dabeisein kann, muss sie von Jan und Mirabella vertreten werden. Sie sprach auch schon hier im Forum an, ob es nicht günstiger wäre, einem von beiden den Posten zu übertragen oder gar einen neuen Stammtischsprecher zu wählen, denn sie bedauert es sehr ihr Amt nicht ausfüllen zu können. Auch hierzu startet nochmal eine Diskussion im Forum.

Zweites wichtiges Thema: der TolkienTag 2010, den es so in der Form leider nicht geben wird.
Wir hatten das große Pech, dass uns der Veranstaltungsort abgesprungen ist und wir trotz etlicher Mühen und Vorschläge keinen neuen gefunden haben. Da die Zeit für das Suchen und Finden von Verantsaltungsorten abgelaufen ist, müssen wir den TolkienTag 2010 offiziell stornieren und für 2011 planen.

Einige Programmpläne des TolkienTags sind jedoch erhalten geblieben und wir haben darüber gesprochen ob man nicht wenigstens einige Programmpunkte verwirklichen kann. Wir hatten ja u.a. vor, eine aktive Lesung des Hobbits einzustudieren, d.h. eine Lesung des Buchs von verschiedenen Leuten in verschiedenen Rollen begleitet mit Musik und gespielten Szenen. Dieser Plan muss nicht aufgegeben werden. Jan sprach an, dass er jemanden kenne, der ein Schattentheater zu eben jenem Buch vorbereite, das ließe sich natürlich hervorragend in die lesung einbauen. Weiterhin habe ich angesprochen, dass wir vor einiger Zeit auch mal den Plan hatten Tolkien an Schulen und Kindergärten mit einzubringen. Durch meine alte Schule kann ich zB noch Kontakt zu dem Waldorf-Kindergarten "Auenland" herstellen. Die Frage wäre, ob wir nicht im Sinne einer DTG-Tolkien-Aktion diese Szenische Lesung für diesen Kindergarten vorbereiten wollen. Es würde wahrscheinlich genausoviel Aufwand bedeuten als wenn wir einen TT planen würden, die Leute, die sich dazu bereiterklären müssen sich treffen, proben,einstudieren....es wird schwierig, aber es ist zu schaffen. Auch hierzu kann ebenfalls nochmal im Forum diskutiert werden.

Desweiteren hatte Ralf dann noch eine kleine lesung für uns, aus den Briefen Tolkiens. So schreib dieser 1944 an seinen Sohn Christopher an der Front über die Probleme, die ihm Frodo bereiten würde und wie überrascht er selbst sei, dass sich Gollum in eine so außergewöhnliche Richtung entwickle. Tolkien schildert seine Schwierigkeiten, die Kapitel ordentlich ineinander übergreifen zu lassen, sodass es keine Unstimmigkeiten gibt. Er denkt sich eine neue Szene aus und wenn er sie fertiggestellt hat merkt er, dass es nicht zu den Fakten des Kapitels davor passt....also schreibt er das vorige Kapitel ein bisschen um damit die Geschichte wieder in sich stimmig ist. Ein sehr schöner Einblick in Tolkiens Gedankenwelt

Und ein sehr schöner Februarstammtisch
Vielen Dank an die Leute die da waren um den Abend zu bereichern

Alles Liebe, liebste Grüße, eure Nimloth

Stammtisch Berlin

Der Stammtisch Berlin trifft sich jeden 4. Freitag im Monat. Das nächste Treffen ist am 25.04.2014 ab 19:00h.

Location

Cordoba
Danckelmannstr 1
14059 Berlin

Ansprechpartner

Berlin: Weitere Berichte

» alle Berichte aller Stammtische anzeigen